Projekte in Fahrt bringen

 

Kennen Sie das? Ein Team stürzt sich Hals über Kopf in ein neues Projekt, ohne vorab einen konzentrierten Blick auf die anstehende „Reise“ zu werfen? Ja? Dann wissen Sie, dass die ersten Symptome von unachtsamem Vorgehen Doppelgleisigkeiten, Auffassungsunterschiede und Konflikte sein können. Die Folgen sind vergeudete Ressourcen und Energie und Frustration. Aus Perspektive des Prozessbegleiters lautet mein Rat an Projekte: schaffen Sie sich kraftvolle Grundlagen, indem sie Reflexionskreise etablieren.

Ich biete an, diese Reflexionskreise zu gestalten. Meine Vision ist, Projektteams zu Klarheit und Ausrichtung zu verhelfen und das ermögliche ich in Form der Workshop-Serie „Mit voller Kraft voraus“. Die Workshops finden vor Projektstart, während des Projekts und nach Projekten statt.

Wie profitieren Unternehmen von diesen Workshops?

Durch …

  1. hochreflektierte Projektstrukturen und -abläufe,
  2. Sicherstellung projektadäquaten Einsatzes von Personalressourcen,
  3. weitgehende Vermeidung von Reibungsverlusten im Projektablauf,
  4. Projektteams, die mit gemeinsamen Zielvorstellungen agieren,
  5. klare Verantwortlickeiten innerhalb des Projekts,
  6. die Etablierung einer Reflexionskultur im Projektteam.

Als Hintergrundfolie für die Workshops dient der Organisationskompass: Er hilft, Sinn, Führung, Vision, Gemeinschaft, Management, Umwelt und Balance des Projekts gemeinsam zu erkunden (siehe Bild).

Organisationskompass

Der Organisationskompass (© Genuine Contact™ Program)

Ich möchte nachfolgend näher auf das Konzept und den Inhalt des Auftakt-Workshops „Den Weg visualisieren“ eingehen:

Warum zum Auftakt den Weg visualisieren?

Das Bild einer Reise bietet sich hier an: Bevor ein Schiff auf hohe See geht, ist es wichtig, sich über den Sinn und Ziel der Reise Klarheit zu verschaffen. Außerdem: Welches Personal sollte „angeheuert“ werden? Welche Strukturen und Prozesse sind erforderlich, um das Reiseziel erreichen zu können? Welche Umweltbedingungen (Wetter, Wellengang) müssen miteinbezogen und eingeplant werden? Ist alles in Balance?

Was biete ich als Prozessberater konkret an? 

Ich unterstütze die Projektleitung, die Voraussetzungen für das Projekt zu klären und Motivation und Kraft für die anstehende Aufgabe zu tanken. Das Projektteam bekommt im Rahmen eines Workshops die Gelegenheit, einen konzentrierten gemeinsamen Blick auf das anstehende Projekt zu werfen. Ziel ist dabei, gute und kraftvolle Grundlagen für die Performance-Phase des Projekts zu schaffen. Darüber hinaus können auch noch die notwendigen Strukturen und Prozesse zur Umsetzung des Projekts reflektiert werden. Wer kann an diesem Workshop teilnehmen? In erster Linie die Projektleitung und ProjektmitarbeiterInnen; gegebenenfalls aber auch die Geschäftsführung und einzelne Kunden- und LieferantenvertreterInnen.

Meine Rolle im Prozess?

Ich gestalte und moderiere in Absprache mit der Projektleitung den Workshop und stehe als Prozessbegleiter für das Projekt zur weiteren Verfügung.

Was passiert im Rahmen des Workshops?

Prinzipiell ist der Workshop auf einen halben oder einen ganzen Tag angelegt und das Design kann sowohl für Klein- als auch für Großgruppen adaptiert werden. Was geschieht?

  • 1. Schritt: Ankommen und Klärung der Erwartungen
  • 2. Schritt: Projekt-Dialog mit der Projektleitung anhand des Organisationskompasses
  • 3. Schritt: Gruppen-Dialog der einzelnen Projektdimensionen in 5 Runden (in einer Gesamtgruppe oder in Teilgruppen)
  • 4. Schritt: Reflexion: „Ist das Projektkonzept ausgewogen?“ 
  • 5. Schritt: Ausblick: Erste Schritte im Projekt
  • 6. Schritt: Feiern des Projektstarts

Im Rahmen des Projektverlaufs empfehle ich den Workshop „Den Standort prüfen“ und zum Abschluss des Projekts „Die Reise reflektieren“ durchzuführen. So kann während des Projekts ein Adaptionsbedarf erkannt werden und zum Projektende kann von den Erfahrungen und Erlebnissen gelernt werden. Am wichtigsten ist dabei, das Momentum für die Gesamtorganisation zu bewahren!

Bei näherem Interesse: office@choose-one.at!

Ihr, Thomas Kreiseder

Teile diesen Artikel auf

Zurück zur Artikelübersicht